Barrie Wilkins

Südafrika

Barrie Wilkins Hon. MPSSA, FPSSA(Dux), Hon. FRPS, Hon. PSA, FPSA, ESFIAP, EFIAP ist international...

> Hier weiterlesen

Barrie Wilkins Hon. MPSSA, FPSSA(Dux), Hon. FRPS, Hon. PSA, FPSA, ESFIAP, EFIAP ist international für seine fotografische Fachkenntnis sowie seinen Dienst an der Fotografie geehrt worden.

Barrie ist der frühere Präsident der Fotografischen Gesellschaft von Südafrika und Vorsitzender des Komitees für Ehrungen & Awards der PSSA und er ist der Auslandsvertreter der Königlichen Fotografischen Gesellschaft von Großbritannien ebenso wie der Fotografischen Gesellschaft von Amerika.

Er ist ein mehrfacher Preisträger vieler angesehener nationaler und internationaler Fotografie-Wettbewerbe einschließlich des Wettbewerbs Naturfotograf des Jahres in Großbritannien, des internationalen Windland Smith Rice Awards in den Vereinigten Staaten und des AGFA-Awards in Südafrika.

Barrie ist ein gefrager Dozent und Präsentator, sowohl im In- als auch im Ausland - einige der Highlights beinhalten einen Vortrag im Naturgeschichtlichen Museum in London, bei der 1. Internationalen Wildlife Convention im Krüger-Nationalpark, Südafrika und bei der Convention der Fotografischen Gesellschaft von Amerika in West Yellowstone, USA, zum 75. Geburtstag.

Als Vorsitzender der Ehrungs- und Awards-Abteilung koordiniert und beurteilt Barrie die halbjährige Beurteilung für die PSSA ebenso wie für die nationale und internationale Event-Beurteilung einschließlich der prestigeträchtigen AGFA- und FUJI-Awards.

Barries Werk wurde publiziert und ausgestellt und er ist ein Partner im erfolgreichen Fotografie-Geschäft J&B Photographers, und zusammen mit Jill Sneesby veröffentlichte er das Fotobuch über die Tierwelt "Kalahari Safari". Als Partner in J&B Photographers arbeiten Barrie & Jill gemeinsam daran, das Verständnis der natürlichen Welt durch die Kunst der Fotografie zu unterstützen.

 

Caroline Metcalfe

Großbritannien

Caroline Metcalfe hat für das Conde Nast Traveler -Magazin gearbeitet, seit 1997 auf den Markt kam...

> Hier weiterlesen

Caroline Metcalfe hat für das Conde Nast Traveler -Magazin gearbeitet, seit 1997 auf den Markt kam. Zuvor hatte sie für Nachrichtenmagazine gearbeitet, den Observer, den Independent und die Financial Times. In den 15 Jahren, seit der Traveler auf den Markt kam, gewann das Magazin großen Beifall und zahllose Awards für die charakteristische Fotografie, die Lifestyle, Speisen und Getränke, Innenausstattung und beeindruckende Orte und Landschaften abdeckt. Caroline arbeitete an zahlreichen Werbekampagnen für Leo Burnett, Ogilvy und JWT, ebenso wie an speziellen Projekten für die Design-Gruppen Pentagramm und Vince Frost Design. Sie ist ein Mitglied der World Press Photo Meisterklassen- und der Young Photographers Alliance-Komitees, die die Arbeiten junger Fotografen bewerten und Personen für die Teilnahme an Mentor-Programmen empfehlen.

Caroline arbeitete mit einigen der charakteristischsten Fotografen der Welt zusammen und verbrachte einen großen Teil ihrer beruflichen Karriere damit, neue Talente zu ermutigen.

'Ich war sehr beeindruckt vom Leitspruch für den Hamdan Bin Mohammed Bin Rashid Al Maktoum International Photography Award und ich freue mich darauf, eine Rolle bei der Entwicklung des höchst angesehenen, globalen Fotografie-Wettbewerbs zu spielen. Ich werde Ausschau halten nach jungen Talenten, ebenso wie ich die Werke der etablierten Profis bewerten werde.

Großartige Fotografie, meiner Meinung nach eine der herausforderndsten kreativen Disziplinen, ist die Kunst, die Welt durch frische Augen zu erforschen und zu enthüllen und dabei tödliche fotografische Clichés zu vermeiden. Ich hoffe, dass ich von dem Reichtum an Kreativität, der nur darauf wartet, entdeckt zu werden, stimuliert und ermutigt werde.

 

Jill Sneesby

Südafrika

Jill ist aktuell 1. Vizepräsidentin der Fotografischen Gesellschaft von Südafrika...

> Hier weiterlesen

Jill ist aktuell 1. Vizepräsidentin der Fotografischen Gesellschaft von Südafrika (PSSA), und war in ihrer vorherigen Position als Präsidentin die erste Frau, die diese Position innehatte. Sie ist Mitglied des Komitees für Ehrungen und Awards und ist Auslandsvertreterin der PSSA für die CPA, außerdem ist sie die FIAP-Verbindungsperson.

Sie ist viel gesucht als Jurorin und Ausbilderin. Während ihrer Präsidentschaft war Jill als Jurorin in Österreich (Al Thani Award für Fotografie 2010), in China (6. China International Press Photo Contest & China 13. International Photographic Art Exhibition) und in Indien (FIAP 15. Nature Biennial). Sie hat Vorträge in Museum für nationale Geschichte in London, Großbritannien, gehalten, auf der 1.

Internationalen Wildlife Convention im Krüger Nationalpark, Südafrika, der Convention der Fotografischen Gesellschaft von Amerika in West Yellowstone, USA, zum 75. Geburtstag, der 15. FIAP Nature Biennial in Bangalore und Chinas 13. Internationaler Photographic Art Exhibition in Lishui.

Jill wurde für ihr Werk mit zahlreichen Auszeichnungen bedacht. Mehrfach gewann sie die Wildlife Photograper of the Year Competition in GB, den Wildland Smith, Rice International Award in den USA, den AGFA-Award und die Fuji Getaway Awards in Südafrika ebenso wie den Antrittsgewinn der Toyota Landcruiser bei den Africa Photographic Awards.

 

Riccardo Busi

Italien

Geboren im Jahre 1958 in Florenz (Italien), Doktor der Politikwissehschaften...

> Hier weiterlesen

Geboren im Jahre 1958 in Florenz (Italien), Doktor der Politikwissehschaften, Master in diplomatischer Laufbahn und in internationalen Organisationen.

Seit 2002 ist er Generalsekretär der Internationalen Föderation der Fotografischen Kunst (FIAP).

Als Reise- und Naturfotograf ist er gegenwärtig der Koordinator und Lehrer für Fotografie-Kurse und -Workshops und Mitarbeiter der "Panda Photo"- Fotoagentur in Rom.

Er hat aktiv an Shows und Wettbewerben teilgenommen und setzte von 1980 bis heute mehr als 330 Einzel- und Sammelausstellungen und Projektionen um. Er hat mehr als 1000 Eintritte zu interntionalen Wettbewerben und mehr als 200 Awards errungen. Fünfmaliger FIAP-Weltmeister Natur: Finnland 1999 (CLP), Südafrika 2001 (CLP), Australien 2003 (CLP), Kroatien 2006 (CLP and PI).

Einmal FIAP-Weltmeister in Projected Images (Belgien 2011) und drei FIAP-Goldmedaillen in Projected Images-Weltcups (Finnland 1999, Belgien 2002 und Indonesien 2009). Im Jahre 2007 gewann der den Zweiten FIAP-Weltcup für Clubs und im Jahre 2011 den FIAP-Cup "Children of the world" in Singapur zum 60. Geburtstag.

J Als Juror in mehr als 200 nationalen und internationalen Wettbewerben, seit 1982 hat er an internationalen Jurys in 22 verschiedenen Ländern teilgenommen.

Dank der erreichten Ergebnisse erhielt er viele Auszeichnungen und Titel: Master FIAP (MFIAP); Gastprofessor der Shandong Universität für Kunst und Design – Jinan, China; Senior-Berater für Kunst der Lishui Phot. Association – China; Ehrenmitgliedschaft des Saudi Photographers’ House; Ehrenmitgliedschaft der Bangladesh Phot. Society und vieles mehr.

 

Romain Nero

Luxemburg

Geboren am 13. August 1967 im Süden von Luxemburg, trat Romain Nero nach dem Abitur...

> Hier weiterlesen

Geboren am 13. August 1967 im Süden von Luxemburg, trat Romain Nero nach dem Abitur dem Finanzministerium bei und nahm ein vierjähriges Studium an der öffentlichen Buchhaltungsschule auf. Mit dem Abschluss übernahm seine erste Position als Leiter des Rechnungslegungsservice der nationalen Wasserversorgungsfirma SES. Während dreier Jahre erwarb er umfassende Erfahrungen im öffentlichen Rechnungswesen und wurde zum Geschäftsführer der Verwaltungs- und Schatzabteilung.

In den frühen 90er Jahren wechselte Romain Nero zur Fotografie. Seine ersten Reportagensammlungen entsprangen Reisen auf die verschiedenen Kontinente. Die Mitgliedschaft in einer örtlichen Fotovereinigung im Jahre 1998 führte zur Erweiterung seiner fotografischen Kenntnisse bei Studio-Shootings und öffneten den Weg zur erfolgreichen Teilnahme an internationalen Salons. Es folgten Einzel- und Gruppenausstellungen in Belgien, Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Rumänien, der Slowakei und jährlich in Luxemburg. Zehn seiner Fotos sind Teil der "Collection Nationale of Luxembourg", einer Serie von 69 Bildern aus Luxemburg, die seit 2007 auf der ganzen Welt ausgestellt wird.

Im Jahre 2003 wurde er Mitglied der Nationalen Föderation der Fotografie, wo er zum Generalsekretär gewählt wurde, und im Jahre 2007 wurde die Funktion der FIAP-Verbindungsperson hinzugefügt.
Romain Nero ist qualifiziertes Mitglied des nationalen und internationalen Pools der Salon-Juroren in Luxemburg.

Im Jahre 2010 erhielt er den ESFIAP-Award für internationale Verdienste vom Vorstand der FIAP; im Jahre 2011 wurde er mit der EFIAP-Auszeichnung in Bronze bedacht.
Neben zahlreichen Awards nahm er an vielen nationalen und internationalen Salons teil, Romain Nero ist der Gewinner der Nationalen Meisterschaft in Luxemburg in den Jahren 2010 und 2011.

 

Tom Ang

Country

Tom ist eine führende Autorität auf dem Gebiet der digitalen Fotografie, ein Fotograf, Autor...

> Hier weiterlesen

Tom ist eine führende Autorität auf dem Gebiet der digitalen Fotografie, ein Fotograf, Autor, Lehrer, Fernsehsprecher und Reisender. Er gewann den Thomas Cook Award für das beste illustrierte Reisebuch für seine Fotografie der Marco-Polo-Expedition, die der modernen Überquerung der Seidenstraße von Europa nach China vorangegangen ist.

Seit 10 Jahre ist er ein Spezialist für Zentralasien (frühere Sowjetunion) und leitet akademische Projekte und fotografiert ausführlich. Er hat umfassend in der Fotografie-Industrie gearbeitet: als Zeitschriftenredakteur, Bildredakteur, technische Journalist, Berater und er wertete bei führenden internationalen Foto-Wettbewerben.

Er war Gründungsmitglied der World Photography Academy und schuf den Student Focus der Sony World Photography Awards. Er war mehr als 10 Jahre lang Senior-Dozent und Kursleiter in Fotografie und Journalismus für Master-Kurse an der University of Westminster.

Unter seinen 23 Büchern zur Fotografie ist der Bestseller 'Digital Photographers Handbook', das mehr als 500.000-mal verkauft wurde und in zwanzig Sprachen übersetzt wurde, und das preisgekrönte 'Digital Photography Master class'. Er war der Moderator von zwei 6-teiligen BBC-Serien zur Digitalfotografie und einer preisgekrönten 8-teiligen Fotografieserie für Channel News, Asien, Singapur.

 

Willy Borgfeldt

Country

Willy Borgfeldt wurde 1947 in Eisenberg/Thüringen geboren und lebt jetzt in Leverkusen...

> Hier weiterlesen

Willy Borgfeldt wurde 1947 in Eisenberg/Thüringen geboren und lebt jetzt in Leverkusen - Deutschland.

Er ist zurzeit der Präsident des Deutschen Verbandes für Fotografie e.V. DVF, www.dvf-fotografie.de. Der Deutsche Verband für Fotografie ist die Schirmorganisation der deutschen Fotoclubs mit 5500 Mitgliedern, er bietet sich als Forum für nationale und internationale Foto-Ausstellungen, Foto-Seminare, Fotografie-Klubs, Fotografie- und Amateur-Fotografie-Wettbewerbe. Er ist synonym mit der deutschen Amateurfotografie und mit seinen internationalen Aktivitäten als Botschafter Deutschlands in der FIAP. Die FIAP (Federation Internationale de l `Photographic Art) ist die internationale Schirmorganisation der nationalen Vereinigungen innerhalb der künstlerischen Fotografie und der globalen Wettbewerbs- und Ausstellungsfotografie. Er ist seit fünf Jahren der Leiter dieser Vereinigung.
Willy Borgfeld ist der Vorsitzende der Vereinigung zur Förderung künstlerischer Bildmedien Bayer e.V. Leverkusen. www.vfkb-lev.de. Eine projekt-orientierte, gemeinnützige Organisation, die zuvor als "Foto-Film-Club Bayer e.V. Leverkusen" bekannt war, in dem Mitglieder jeden Schritt der visuellen Künste - Anforderungen der Aufzeichnungen im Freien oder im Studio, digitale und analoge Aufzeichnung und Foto-Bearbeitung, Erstellung einer Druckdatei - gemeinsam lernen und praktizieren, mit Clubmitgliedern in verschiedenen Gruppen und Diskussionen.
Themen seiner Arbeiten sind vor allem Menschen und Reise-Fotografie, seit Jahren hat er die USA, Afrika und Venedig im Blick.

Er organisierte viele eigene Shows und gewann den Grand Prix - Künstlerpreis im Jahre 2007, "discover artists Europe in Leverkusen".

 

Joe P. Smith

Malta

Joe hat einen Hintergrund in den Schönen Künsten und ist seit 1979 auf dem Gebiet der...

> Hier weiterlesen

Joe hat einen Hintergrund in den Schönen Künsten und ist seit 1979 auf dem Gebiet der Fotografie tätig. Er ist eine Mitglied Fotografischen Gesellschaft von Malta von der er den begehrten Photographer of the Year Award im Jahre 1995 gewann, und auch ein Mitglied des Malta Institute of Professional Photographers, ein Mitglied verschiedener britischer Organisationen und Master Photographer of The Societies (SWPP).

Er bevorzugt monochrome Fotografie, besonders die, die performende Künste abbildet, und sein Name ist synonym mit Bildern von Jazzmusikern, die auf dem Malta Jazz Festival auftraten, bei dem er seit der ersten Auflage 1991 der offizielle Fotograf ist. Viele seiner Jazzbilder sind auf den Internetseiten von berühmten Musikern zu finden, die bei diesem Festival aufgetreten sind. Umwelt-Porträtfotografie und soziale Dokumentationen sind zwei weitere Felder, in denen sich Joe spezialisiert hat.

Im Jahre 2008 machte er Schlagzeilen, als er mit dem Gesamtpreis in einem EU-weiten Wettbewerb ausgezeichnet wurde, der unter dem Motto der ‚Kultur in meiner Straße‘ stand, um an das Jahr des Interkulturellen Diaolgs zu erinnern.

Im Jahre 2009 publizierte Joe sein erstes Buch mit dem Titel "Survivors", das eine Sozialdokumentation über die alternde Bevölkerung der mittelalterlichen Stadt Malta ist.

 

Martin Charles

Großbritannien

Martin ist seit mehr als 32 Jahren in dieser Industrie tätig und deckt viele Bereiche der professionellen...

> Hier weiterlesen

Martin ist seit mehr als 32 Jahren in dieser Industrie tätig und deckt viele Bereiche der professionellen Fotografie ab, einschließlich Industrie, Kommerz, Automotive, Werbung, Mode, Redaktion und Hochzeitsfotografie & Porträts. Über beinahe die gesamte Periode seiner professionellen Karriere war er aktiv engagiert in die Ausbildung von Fotografen aus allen Ecken der Welt, die jeden wichtigen Aspekt abdeckte.

In den letzten Jahren stand Martin einem hektischen Schulungsplan gegenüber und bildete Fotografen aus in Großbritannien, Irland, Spanien, Deutschland, Italien, Frankreich, Malta, Zypern, Griechenland, Dänemark, Norwegen, Schweden, Kanada, den Vereinigten Arabischen Emiraten (Dubai), Abu Dhabi, Oman, Ägypten, Jordanien und natürlich in den Vereinigten Staaten von Amerika, wo seine Popularität als starker und effektiver Lehrer, der tatsächlich Ergebnisse erzielt, schnell wächst, Die Zahl der Anfragen ist jetzt dauerhaft hoch, besonders in Partnerfirmen der PPA.

Martin ist ein sehr respektierter Lehrer und Juror bei zahlreichen professionellen Organisationen ebenso wie bei weltweit führenden Vertretungen. Seit 2009 ist Martin der Vorsitzende der Juroren für die CBRE Photographer of the Year Awards. Dieser Wettbewerb hat mehr im Jahre 2011 mehr als 10.000 Beiträge erhalten, mit seinem Auftrag, die Regionen EMEA und Naher Osten abzudecken.

Im Jahre 2012 findet der Wettbewerb aufgrund des phänomenalen Erfolgs weltweit statt. (HYPERLINK “http://www.cbrephotographer.com/” http://www.cbrephotographer.com/ for further information).

Martin hat auch Qualifizierungs- und Wettbewerbssysteme in einer Reihe von Ländern entwickelt, das aktuellste Projekt ist in Dänemark für die DFF-Organisation, die professionelle Fotografen in zahlreichen Disziplinen repräsentiert. (HYPERLINK “http://dff-photo.dk/” http://dff-photo.dk/) Seine Ausbildungs- und Schulungsprogramme waren außerordentlich erfolgreich und im Jahre 2012 soll das Programm auf Norwegen, Schweden, Finnland, Grönland und Island ausgedehnt werden.

Martins Ruf als Ausbilder und Juror für Fotografie ist wahrhaft weltweit und als Ergebnis seiner Popularität wird er als Lehrer an alle Ecken des Planeten gerufen. Sein Bildungsprogramm für 2012 deckt eine breite Palette von Themen ab, einschließlich Stillleben und Filmproduktionen mit einer DSLR.

Share on Facebook